MENU

RANTANPLAN

– B-Hof

Einlass: Uhr Beginn: Uhr
WATCH OUT

Bitte immer noch nicht füttern - Immer noch bissig!

Die Hamburger Skapunk Legende aus St.Pauli haut mit ihrem 10.Studioalbum 10 Granaten über den Ernst und Unernst des Lebens raus, von denen man im Kanonengarten Deutschland sonst heute nur träumen kann. In kalten Zeiten besinnen sich Rantanplan auf das Wesentliche: das Rudel. Hier wird gerannt, gebellt, gebissen, gefressen und geschmust. Das muß Liebe sein und so soll es auch sein. Manchmal hilft auch ein Lichtschwert dabei.

Wer auf gutgemachte Rockmusik mit intelligenten Texten und charmanten Bläsersätzen steht, kommt an Rantanplan längst nicht mehr vorbei. Dieser Sound aus dem Hamburger Rotlicht hilft ein gutes Stück weit mit, den Rock´n´Roll über diese unsäglich-aalglatten Copy&Paste-Produktions-Zeiten zu retten. Live aufgenommen und ehrlich von der Seele gebrüllt. Kein überbordender Tand, Subsynthesizer, Streicher, Percussions, Gedöns...Gitarre, Bass, Schlagzeug, Gesang, Trompete, Posaune, hier und da etwas Orgel, fertig. Wer da stillsitzen kann, muss malzum Arzt. Der Titel Skapunk Band Nr.1 ist hiermit erfolgreich verteidigt. Das Treppchen wird vergoldet. Man wünscht sich mehr solche „Künstler“. Man wird an Ton Steine Scherben erinnert.

Tatkräftige Unterstützung gibt’s auf „Stay Rudel - Stay Rebel“ auch und die illustre Liste an Gästen kann sich sehen lassen:

• "Stay Rudel - Stay Rebel" feat. Ingo und Guido Knollmann (Donots), Joshi (ZSK), Benno Kupsa (Der Wahnsinn), Pedi
• "An Aus" feat. Flo v. Schwarz (Pyogenesis)
• "Nachtzug nach Paris" feat. N´gone Thiam (Delaydies/Jan Delay´s Disko No.1)
• "Partytrick" feat. Sprinder (Liedfett), Der Flotte Totte (Monsters of Liedermaching)

Was steht als nächstes an: