MENU

Hilfsprojekt "Wärmehalle"

 

Sie hält an: Die mehr als außergewöhnliche Zeit, in der wir uns gerade befinden. Besonders hart betroffen vom derzeitigen "Corona-Winter" sind Menschen ohne festen Wohnsitz. Seit der Lockdown-bedingten Schließung von Cafés, Büchereien usw. hat sich die Zahl der möglichen Anlaufstellen für ein kurzweiliges Aufwärmen für sie nämlich drastisch reduziert.

Für die Stadt Würzburg stand deshalb schnell fest: Es besteht Handlungsbedarf. Deshalb wurde gemeinsam mit der Bahnhofsmission und dem Bayerischen Roten Kreuz erneut das Projekt "Wärmehalle" ins Leben gerufen, das ab 11. Januar2022 bei uns täglich ab 11 Uhr in den unteren Kellerräumen stattfindet. Für den Rest der kalten Jahreszeit existiert nun für Bedürftige ein Ort, wo sie sich aufwärmen können und etwas Warmes zu essen bekommen. Unterstützt wird die Aktion von etlichen Sponsoren unterstützt. Eben ganz nach dem Motto: "Gemeinsam sind wir stark!"