<< zurück

The Children of the Revolution - 68er-Party

Samstag 13.05.2017


Einlass: 22:00Uhr, Beginn: 22:00Uhr

Nur Abendkasse | 7€// 68er-Jahrgang Eintritt frei

The Children of the Revolution - 68er-Party

THE CHILDREN OF THE REVOLUTION - Die 68er Party

 

13.05.2017 – Posthalle Würzburg

 

Eintritt 7€ // 68er-Jahrgang erhält freien Eintritt!


1997 setzte eine Gruppe musikalischer Enthusiasten ihre Idee um und kreierten ein Party-Konzept zur Musik der 68er Hippie Generation. Das Ergebnis nannten sie schlicht 68er PARTY - sich selbst THE CHILDREN OF THE REVOLUTION. Die Bühne war die Supp-Kultur in Koblenz und das AKW in Würzburg - beides Kult-Locations, die bereits seit langem Ihre Pforten schließen mussten. Was dort als Experiment für eine Handvoll Musikfreaks geplant war, wurde aus dem Stand eine Erfolgsstory und avancierte in den folgenden Jahren zum bundesweiten Puplikumsmagnet deutscher Uni-Metropolen. Göttingen, Tübingen, Bonn, Heidelberg, Karlsruhe, Mainz, Darmstadt, Leipzig - und immer wieder Würzburg... Überall strömten die Besucher und waren begeistert. Der Name 68er Party wurde zu einer "Marke" und zum feststehenden Bestandteil "deutscher Partykultur". Von Anfang an mit dabei, die beiden DJs H2O-LEE und SUNHAIR.

Lange schwelte bei den Akteuren der Gedanke einer Re-Union - jetzt ist es endlich soweit!

Am Samstag den 13.05.2017 um 22h, fällt in der Würzburger Posthalle der lärmende Startschuss zur nächsten Runde - und wie damals hinter den Reglern: DJ SUNHAIR aus Würzburg.
Zu hören sein wird alles was auf und hinter den Barrikaden der 68er Revolte Rang und Namen hatte: Led Zeppelin, The Doors, Beatles und Jimi Hendrix. The Stooges, The Who und die Stones, aber auch Ton, Steine, Scherben. Egal ob man eher die psychedelischen Welten von Pink Floyd und Jefferson Airplane oder Flower-Power Klänge a la "Aquarius" und "San Francisco" bevorzugt. Egal ob Janis Joplin's "Mercedes Benz" oder Steppenwolf's "Born To Be Wild" - der Name dieser Party ist auch ihr Programm. So kommen auch die Klassiker wie Iron Butterfly's "In-a-gadda-da-vida", "Gamma ray" von Birth Control oder Grand Funk Railroad "Inside looking out" nicht zu kurz!!!
Dazu werden auch unbekannte Dancefloorkracher wie z.B. United States Of America "Garden of eartly delights" oder "Hallogallo" von NEU! gespielt!
Der Zeitgeist der späten 60er und der frühen 70er Jahre wird erweckt und zu einem musikalischen Erlebnis!


Noch Fragen? Keine!! Dann los:
Turn on! Tune in! Drop Out!