<< zurück

Cris Cosmo verschoben auf Oktober 2012

Mittwoch 23.05.2012


Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: € 12,00 zzgl. Gebühren | Abendkasse: € 15,00 || Tickets >>

Cris Cosmo verschoben auf Oktober 2012

Die Show wird auf Oktober 2012 verschoben! Gekaufte Karten behalten Ihre Gültigkeit! Der genaue Termin wird baldmöglichst mitgeteilt!


Cris Cosmo ist seit einigen Jahren national und international mit deutschem Latino- Reggae unterwegs. Früher war er Straßenmusiker und einer seiner Songs bereits für den Echo nominiert. Auf der Bühne ist der Mann solo und mit großer Band die pure Energie und seine Texte haben Tiefgang. Sein zweites Album “Musik für die Bewegung” klingt nach Sommer, Liebe und Revolution...
Ein Schlüsselerlebnis: In Barcelona hört er 1998 zum ersten Mal Manu Chao's "Clandestino”. Er ist so fasziniert von der geniale Einfachheit von Manu Chao's Songwriting, der Multilingualität und dem politischen und interkulturellen Aspekt, dass er noch im selben Jahr beschließt, für sechs Monate auf Manu Chaoʼs Spuren Südamerika zu bereisen. Er spielt in Bussen und Zügen, an Marktplätzen und Straßenecken, in Bars und an Stränden. Nachdem er zuhause oft selbst als Exot wahrgenommen wurde, fühlt sich Cris' rastlose Seele zum ersten Mal angekommen. Er erlebt einen Rausch an Farben, Klängen und Begegnungen. Temperament und Hitze von Land und Leuten hinterlassen bleibende Eindrücke. Spanisch und Portugiesisch lernt er im Handumdrehen.
In Chile erhält er seinen Künstlernamen: Weil dem kleinen, dunklen Typen niemand den "Cris de Alemania" abnimmt, meint seine Begleitung, er sei nun mal ein kosmopolitischer Deutscher, un verdadero "Cris Cosmo". Die Chilenen feiern Cosmo's "Taufe" mit Bier und Salsa und er spielt noch am selben Abend in jener Bar unter neuem Namen ein Konzert. Nach einem halben Jahr Sommer, Straßenmusik und unzähligen neuen Erfahrungen kehrt er zurück mit der Überzeugung dass Brasilien dass Paradies ist, um zu Leben, Deutschland, das Paradies, um etwas aufzubauen.
Seine feste Band vergrößert sich auf insgesamt acht Musiker und wächst zusammen: Drums, Bass, Percussion, Didgeridoo, Keyboards, Bläsersatz und Cris Cosmo selbst. an der Gitarre und am Lead Gesang. Der hat noch jede Menge Liedmaterial aus den Jahren des Songwritings vor dem Debütalbum in der Hinterhand und ständig kommen neue Songs dazu, beim Jammen auf Konzerten, im Proberaum mit der Band oder Zuhause mit Stift und Papier.

Der gereifte Aktivist und Echo-Gewinner von 2003 stellt mit fünf neuen Titeln klar, da. er nicht nur labeltechnisch zur "Königsklasse" gehört. Die Texte sind pointiert, die Produktion klingt aus einem Guss. Dabei zeigen alle Songs, wie stark und vielfältig Mellow Mark in der Szene verwurzelt ist und so sind starke Kooperationen und Co-Writes entstanden: der Titelsong "Bye Bye Babylon" mit den Österreichern House of Riddim oder die Latin-Ska-Version des textlich wieder erstaunlich aktuellen Klaus Lage Songs "Monopoly", bei der Massivesound mithalf. Andreas Wendland, früher Gitarrist der Far East Band, schrieb die Musik zur souligen Liebesballade "Egal", die dann konsequenterweise von der Far East Band eingespielt wurde. Kraans de Lutin half bei dem Nyabinghi-Riddim "Bleib bei mir", Mellows zweitem Duett mit Mamadee.
Ebenfalls mit dabei: Rhani Krija, ansonsten bei Sting an der Percussion.
Mellow Mark kann sich gleichermaßen auf seine Freunde wie auf seine eigene Kreativität verlassen. Und so fällt es ihm mit "Bye Bye Babylon" leicht, alte Hüte abzustreifen und einen neuen aufzusetzen: wie im großartigen Video zu "Mellow Mark ist tot" zu sehen.

Mellow Mark hat sich neu erfunden – back to the roots.

Tanzkinder

Das sind Stefan Witzany und Jens Ruwe, zwei Freunde, die für die Musik leben. Dabei verarbeiten sie in ihren Texten die alltäglichen Wünsche, Nöte und Sorgen, die jeder von uns kennt. Aber auch die schönen Seiten des Lebens kommen nicht zu kurz. Sonne, Meer und Wellenreiten, das ist der Traum der beiden Jungs und diesen bringen sie Ihrem begeisterten Puplikum näher, welchem sie mit ihren mitreisenden Live Shows einheizen.

Dabei kommen Tanzeinlagen, Beatboxing und Freestyle Passagen zum Einsatz, die von treibenden Hip Hop und Reggae Beats getragen werden. Es gibt in dem vielfältigen Repertoire der Tanzkinder aber auch ruhigere Zwischentöne, die in bester Manier kurz zum zurücklehnen und Genießen einladen. Die Tanzkinder haben eine EP am Start, welche in den Radio Gong „Würzburg Top 40 CD Charts“ sofort auf Platz eins eingeschlagen ist und sich dort schon seit Wochen hält. Das legendäre Münchner Reggae Label Soulfire-Artists zeigt sich für die Veröffentlichung verantwortlich. Schon vorher waren die Tanzkinder im Radio vertreten, 10 Wochen auf Platz 1 in den Charts bei SWR „Das Ding“ sowie auf Bayern 3 und Bayern 2 nach dem Gewinn des bayernweiten Wettbewerbs „BR-Radl Grandprix“ im Rahmen der BR-Radl Tour.

Tanzkinder – Gute relaxte Reggae Musik, die Spaß macht .

Tickets erhältlich im H2O, unter www.inconcerts.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Links:
http://www.criscosmo.com >>
http://www.mellowmark.de >>
http://www.soulfire-artists.com/208/artists/tanzkinderad.html?PHPSESSID=a20097c3af5728fdd7357eb06f6b35a0 >>