<< zurück

Hazel Brugger passiert

Sonntag 19.02.2017


Einlass: 19:30Uhr, Beginn: 20:15Uhr

Vorverkauf: 15€ (zzgl. Gebühren) | Abendkasse: 18€ || Tickets >>

Hazel Brugger passiert
 In ihrem ersten abendfüllenden Programm zieht Hazel Brugger ("Die böseste Frau der Schweiz" Tages-Anzeiger) aus, die Welt zu verbessern. Immerhin für einen Abend. Virtuos und stets bescheiden brüskiert und berührt sie, kreiert wilde Geschichten aus dem Nichts und findet schöne Worte für das Hässliche.

Mit ihrem verspielten Charme penetriert sie kompromisslos die Psyche jedes Zuschauers – und der hat auch noch Spaß daran. Schonungslos, detailverliebt und mit viel Herz zerlegt Brugger die Welt in Einzelteile.
Und führt ihr Publikum dabei stets über einen schmalen Grat, mal still, mal wild, aber immer sehr komisch.

Eine Veranstaltung im Rahmen von "Slam zeigt Solo" des Würzburger Poetry Slams. Hazel Brugger brillierte dort wiederholt, bevor sie ihre Solo-Karriere aufnahm. Die Älteren werden sich erinnern.

Die Presse über Brugger:

«Bescheiden, pointiert und mit nie endender verspielter Fantasie» // Schweizer Fernsehen

«Sie kombiniert Beobachtungsgabe und Sprachbewusstsein mit einem eigenwilligen Blick auf die Welt.»
// Neue Zürcher Zeitung

«Schwarzer, absurder Humor, anders als das, was sonst im Fernsehen und auf Volksbühnen gezeigt wird. Ein scharfer Blick, ein Gefühl für Sprache.»
// Süddeutsche Zeitung

«Hazel Brugger ist ein grosses komisches Talent» // Annabelle